Komplettpreise und keine Zusatzkosten - Hotline 0261 3006-152

Ganztagsschulen

Hier möchten wir unsere Arbeit an Ganztagsschulen vorstellen.

Seit der Einführung der Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz im Schuljahr 2002/2003 bietet das Bezirksjugendwerk der AWO an verschiedenen Schulen ein Nachmittagsangebot mit erlebnispädagogischen Inhalten an. Diese Abenteuer AG, AG Abenteuer-Spiele-Spaß, AG Erlebnispädagogik, Kletter AG oder wie immer man sie auch nennen mag startete, wie auch die ersten Ganztagsschulen, mit einem Sprung ins kalte Wasser.

Als erfahrenem Kletterlehrer und DAV-Jugendleiter, der in der Kletterhalle Kandi Turm in Andernach schon vielen Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen die ersten Schritte in die Vertikale ermöglichte, als Leiter mehrerer Kletterfreizeiten nach Südfrankreich mit 30 bis 40 Jugendlichen sowie als studiertem Diplom Pädagogen, dessen Steckenpferd schon zu Studienzeiten das Klettern und die Erlebnispädagogik waren, sollte meinem entsprechenden GTS Angebot nichts im Wege stehen.

Rückblickend waren jedoch insbesondere die Startschwierigkeiten die Lerninitiatoren, die das ursprüngliche Angebot zu dem machten, was es nun ist: ein teilnehmerorientierter Ansatz - soziales Lernen im Rahmen einer arbeitsfähigen Neigungsgruppe mit viel Spaß zu vermitteln. Der hohe pädagogische Anspruch beispielsweise bei der Durchführung vieler erlebnispädagogischer Interaktionsaufgaben und deren Reflexion musste dabei z. T. reduziert werden; statt dessen traten niedrigschwelligere Angebote und ein hohes Maß an Beziehungsarbeit verstärkt in den Vordergrund.

Dass grundsätzlich soziales Lernen im Vordergrund steht, versteht sich von selbst. Die SchülerInnen lernen u . a Verantwortung für sich, andere und die Gruppe sowie das Material zu tragen, Vertrauen zu geben und zu erleben sowie eigene Fähigkeiten zu entdecken bzw. auszubauen, Konflikte konstruktiv zu bewältigen und Defizite adäquat zu kompensieren. Bereiche, die in unserem heutigen Alltag nur allzu oft untergehen.

Dieses Angebot ist für alle Klassenstufen möglich; die Gruppe sollte jedoch möglichst altershomogen sein.

Eine Abenteuer AG oder AG Erlebnispädagogik/Klettern findet an einem Nachmittag pro Woche mit einer Gruppe von sechs bis acht SchülerInnen statt, die im Kleinbus des Bezirksjugendwerks und mit einem großen Materialfundus ausgestattet die regionalen Möglichkeiten nach jahreszeitlichen Bedingungen optimal nutzen können.

Einem Angebot über 4 Schulstunden (bspw. von 13.00 - 16.00 Uhr) ist eine hohe Sport- und Naturverbundenheit der AG immanent - wir bewegen uns das ganze Jahr außerhalb des Schulgeländes und - soweit es das Wetter zulässt - in der freien Natur.

Hier sind vor allem die Klettergärten in Ettringen und Kotenheim unsere Ziele, ebenso wie die Klettersteige Hölderstein / Puderbacher Land oder Boppard. 

Im Winter geht es mit Schlitten und Schneeschuhen in die weisse Pracht und bei Regen oftmals in die Genovevahöhle bei Bell oder zum regionalen Geocaching.

Als Highlight hatte sich eine Übernachtung auf der DAV-Hütte an der Teufelsley bei Adenau/Nürburgring etabliert.Bilder gibt´s hier:

Dies Übernachtungsmöglichkeit gibt es z. Zt. leider nicht mehr. Nach Alternativen wird gesucht.

Tom Beyer, Jugendbildungsreferent

Ich bin Jahrgang 1969 und Diplom Pädagoge. Ich arbeite seit 1999 als Jugendbildungsreferent im Bezirksjugendwerk der AWO. Seit 1994 bin ich aktiver Sportkletterer und seit 2000 Fachübungsleiter auf diesem Gebiet. Des weiteren bin ich Jugendleiter im Deutschen Alpenverein (DAV) und arbeitete neben meiner AWO Tätigkeit in einer Kletterhalle zunächst als Kletterlehrer, später in der Geschäftsführung, wo ich u. a. den Bereich neue Angebote und Konzepte betreute.

Für weitere Infos stehen ich Ihnen unter der 0261 3006-153 gerne zur Verfügung.

GTS AG Klettern / Erlebnsipädagogik

Möglichkeiten für 3 Stunden (13.00 bis 16.00 Uhr)

Aktivitäten bei gutem Wetter:

  • Abseilen und Klettern in Ettringen / Kottenheim
  • Klettersteig Boppard
  • Klettersteig Hölderstein bei Breitscheid / WW
  • Rupperstklamm
  • Netteufer / Wehr nähe Nettegut
  • Abseilen Lahnstein Kriegerdenkmal
  • Rheinufer Niederwerth
  • Lapideagelände Mayen
  • Hexenplatz Kottenheim
  • Rauscher-Park Plaidt
  • Waldspielplatz Remstecken/Waldesch
  • Limestürme Westerwald
  • Basaltwanderung Rossbach
  • Luisenturm Laacher See
  • Wasserspielplatz Mülheim-Kärlich
  • Geocaching

Aktivitäten bei schlechtem Wetter:

  • Genovevahöhle Bell
  • Schieferwerkstatt Mayen
  • Kletterhalle Kinderheim Arenberg
  • Geocaching

Schlittenfahren Hohe Acht / Fleckertshöhe / Schmittenhöhe

Ruf an zum Festnetztarif: 0261 3006-152
Impressum Kontakt Datenschutz